BERR Radreisen 2021

Von Florenz nach Rom Toskana – Umbrien – Latium

Unsere Reise beginnt in der schönen Toskana und führt uns durch idyllische Täler und authentische Dörfer in das „grüne Herz“ Italiens – Umbrien. Auf den Spuren des heiligen Franz von Assisi oder den Medici besichtigen wir einige der bedeutendsten Kulturschätze Italiens, die mehrere Epochen geprägt haben. Eine Pilgerreise von Florenz in die „Ewige Stadt“ Rom – per Rad. 1. Tag: Anreise Pontassieve

Besichtigung Perugias mit seinem Dom S. Lorenzo und dem Palazzo di Priori. Nachmittags geht es wei- ter nach Santa Maria degli Angeli/ Assisi. Übernachtung. Der Weg führt uns heute zuerst nach Assisi. Die Stadt verdankt seinen Ruhm dem Heiligen Fran- ziskus, der hier geboren wurde und später den Orden der Fran- ziskaner gründete. Im Mittelpunkt des Interesses steht natürlich die Basilika San Francesco aus dem frühen 13. Jh., deren Freskenzyklen als die großartigsten der italieni- schen Frührenaissance gelten. Auf einer schönen und malerischen Strecke nähern wir uns der Stadt Spello, die zu den kleinen Schön- heiten dieser Region zählt. Durch das Valle Umbra, welches gesäumt ist von Pinien und Zypressen, er- reichen wir Spoleto. Übernachtung 6. Tag: Assisi – Spoleto (F/-/A | ca. 65 Rad-Km)

liche Hügelstädtchen Cortona. Auf- grund ihrer terrassenartigen Lage am Hang des Monte Sant‘ Egidio auf einer Höhe zwischen 494 m und 650 m ist der Ort schon von Weitem sichtbar. Am Nachmittag erreichen wir das westliche Ufer des Lago di Trasimeno, der von Olivenhainen, Weinbergen und ausgedehnten Wäldern umgeben ist. Der Ort Castiglione del Lago ist bekannt für seine scheinbar uneinnehmbare „Löwenburg“, die auf einem Kalksteinfelsen errichtet wurde. Übernachtung. 5. Tag: Castiglione del Lago – Perugia – Assisi (F/-/A | ca. 75 Rad-Km) Nach dem Frühstück umradeln wir das Südufer des See, der seit 1955 unter Naturschutz gestellt wurde. Schon von Weitem haben wir die Stadt Perugia im Auge, die majes- tätisch auf einem Tuffkegel liegt. Wir nehmen uns die Zeit für die

del Fiore gehören ebenfalls zu den Highlights dieser Stadt. Den Nach- mittag bis zur gemeinsamen Rück- fahrt nach Pontassieve können Sie frei gestalten. Übernachtung. 3. Tag: Pontassieve – Arezzo (F/-/A | ca. 70 Rad-Km) Nach dem Frühstück bringt uns der Bus auf den Passo della Consuma. Hier am höchsten Punkt steigen wir auf unsere Räder. Wir rollen abwärts ins Tal des Flusses Arno und über Poppi, den ehemaligen Hauptsitz der Adelsfamilie Guidi und Bibbiena, dessen Altstadt bis heute gut erhalten ist, erreichen wir die Antiquitäten- und Goldstadt Arezzo. Besonders beeindruckend ist die Piazza Grande oder die Me- dici-Festung. Übernachtung. 4. Tag: Arezzo – Castiglione del Lago (F/-/A | ca. 70 Rad-Km) Wir radeln entlang der Hügelkette der südlichen Toskana und errei- chen über Castiglion das beschau-

(-/-/A | ca. 680 Km Busanreise) Anreise im Reisebus über die Brennerautobahn, Verona, Bologna nach Pontassieve, ca. 15 Kilometer östlich von Florenz. Übernachtung. 2. Tag: Florenz mit Stadtbesich- tigung (F/-/A | ca. 45 Rad-Km) Nach dem Frühstück sind die Fahr- räder bereits ausgeladen und wir starten zur Stadtbesichtigung nach Florenz. Sie erhalten interessante Einblicke in die Stadt der Medici, die schon 1986 zur Kulturhaupt- stadt Europas gewählt wurde. Die Herrschaft der Medici hat das Bild der Altstadt stark geprägt, so ent- standen während dieser Periode die Uffizien. Wir überqueren auf unserer Besichtigung den Arno über die Ponte Vecchio, die bereits die Etrusker 1345 genutzt haben. Der Palazzo Vecchio, das alte Stadtparlament im Florenz des 14. Jh. und die Kathedrale Santa Maria

34

Geführte Touren

ITALIEN

Powered by