BERR Hauptkatalog 2020

Bus Flug Kombination &

Auf den Spuren der Zarendynastie Moskau und St. Petersburg Symbiose aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Au Gdio uide Führungen mit

Entdecken Sie bei dieser Rundreise einen kleinen, aber mehr als faszinierenden Teil des größten Landes der Welt. Wir besuchen Smolensk, das „Tor zum Wes- ten“, und erleben bei unserem Aufenthalt in Moskau und St. Petersburg zwei Metropolen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. In der Megastadt Moskau trifft man neben Kreml, Leninmausoleum und Zwiebeltürmen auf Chic und Luxus in Form von modernsten Wolkenkratzern, Limousinen und Edelmarken. St. Petersburg, das „Venedig des Nordens“ ist mit seinen prächtigen Palästen und architektonischen Meisterwerken schon lange ein Symbol für Reichtum und kulturelle Vielfalt.

1. Tag: Anreise nach Breslau Die Anreise führt uns auf der Autobahn über Nürnberg, Bayreuth, Dresden und vorbei an Bautzen und Legnica in den Südwesten von Polen nach Breslau. In der Hauptstadt der historischen Re- gion Schlesien und der viertgrößten Stadt des Landes beziehen wir für die erste Nacht unser Quartier und treffen uns nach dem Check-In und mit der Vorfreude auf die kommenden Tage bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel. 2. Tag: Breslau - Warschau Nach dem Frühstück steigen wir in den Bus und fahren unserem heutigen Tagesziel Warschau entgegen, das wir gegen Mittag erreichen. Hier werden wir von einem Führer erwartet, der mit uns durch die auf der UNESCO-Welt- kulturerbe gelisteten Altstadt geht, deren farbenfrohe Patrizierhäuser und engen Gassen eine einmalige Atmo- sphäre bilden. Auf dem Altstadtmarkt begegnen wir der Warschauer Meer- jungfrau, dem offiziellen Wahrzeichen der Stadt. Der Spaziergang durch Warschau wirkt wie ein Streifzug durch die Jahrhunderte, wenn nach der pit- toresken Altstadt der Weg vorbei an Palais und Prunkbauten verschiedener Epochen bis hin zu den Imponierwer- ken der kommunistischen Ära und den Glaspalästen der Moderne führt. Nach diesem interessanten Streifzug durch die Stadt an der Weichsel, die sich zu einem wichtigen Wirtschaftszentrum in Mittel- und Osteuropa entwickelt hat, bleibt sicher noch etwas Zeit für

5. Tag: Rezekne - Grenzpassage Russland - Smolensk Heute verlassen wir Rezekne, unse- ren Übernachtungsort im Osten Lett- lands, und steuern an Ludsen vorbei in Richtung Russland. In Zilupe passieren wir die Grenzkontrolle und erreichen nach der Fahrt durch die leichthüge- lige Endmoränenlandschaft im Westen Russlands, die mit dichten Wäldern be- siedelt ist, am Abend Smolensk, eine der ältesten russischen Städte. Hier beziehen wir unser Quartier für die erste Nacht auf russischem Boden. 6. Tag: Smolensk - Moskau Schön im Tal des großen Flusses Dnjepr gelegen, erleben wir heute bei einem Rundgang Smolensk. Beim An- blick der wuchtigen Festungsmauern mit den zahlreichen Türmen eröffnet sich uns ein imposantes Bild und allge- genwärtig zeigt sich die im Barockstil erbaute Auferstehungskathedrale, die hoch über dem Fluss thront. Über die Städte Safonovo und Vjaz’ma treten wir anschließend die Weiterreise in die

eine kleine Erkundungstour auf eige- nen Spuren, bis wir zu unserem Hotel fahren. 3. Tag: Warschau – Vilnius Wir treffen heute auf unseren Reise- leiter, der uns nun während der Tour begleiten wird. Viele Informationen und Wissenswer- tes zu Polen und der Region Litauen lassen die Zeit sehr schnell vergehen, bis wir westlich von Vilnius auf die zwischen Hügeln, Wäldern und Seen gelegene Burg Trakai stoßen. Diese einzige erhaltene gotische Wasser- burg Europas gilt als eine der größ- ten Sehenswürdigkeiten im Baltikum. Natürlich legen auch wir hier einen Stopp zur Besichtigung ein. Danach erreichen wir nach kurzer Fahrstrecke die litauische Metropole Vilnius. In der größten Stadt des Baltikums beziehen wir für diese Nacht unser Quartier. 4. Tag:Vilnius - Rezekne Gestärkt vom Frühstück starten wir heute zu einer Entdeckungstour durch die größte Altstadt Osteuropas, in der beinahe fast alle Architekturstile ver- flochten sind und die mit ihren mehr als 50 Kirchen auch zurecht das „Rom des Ostens“ genannt wird. Wir sehen den Präsidentenpalast und die ma- jestätische, von Legenden umrankte Gediminas-Burg, von deren Turm sich das einmalige Panorama der Alt- stadt öffnet. Mit diesem Panorama vor Augen und dem interessanten Einblick in die Geschichte und Kultur von Vil- nius fahren wir mit dem Bus weiter nach Rezekne.

russische Hauptstadt Mosau an. Nach dem Check-In und dem Zimmerbezug stimmen wir uns voller Vorfreude bei einem Abendessen auf die kommen- den russischen Erlebnistage ein. 7. Tag: Moskau entdecken Heute besuchen wir eine der ältes- ten Städte Russlands. Der Kreml und der Rote Platz mit Basilius-Kathedrale sind zweifellos Moskaus wichtigste Sehenswürdigkeiten und zugleich Symbole für ganz Russland. Mit 10 Millionen Einwohner ist und bleibt Moskau unangefochten das Herz des russischen Riesenreiches. Aufwen- dige Restaurierungsarbeiten und neue architektonische Akzente machen die Stadtrundfahrt zu einem Erlebnis. Die Führung über das Gelände des Kremls mit Besichtigung der Rüstkammer vermittelt einen Einblick in das Zent- rum russischer Macht seit Iwan dem Schrecklichen. Weiterhin sehen wir das Kaufhaus GUM, an der Nordwest- flanke des Roten Platzes gelegen, die Erlöserkathedrale und vieles mehr.

188

Russland

Buchungs-Hotline: 08062/9067 50

www.berr-reisen.de

www.berr-reisen.de

Powered by