BERR Hauptkatalog 2020

und bildet so das riesige Delta (5.000 km²) mit großen Lagunen. Dieses Bio- sphären-Reservat mit mehr als 300 Vogelarten und letzter Zufluchtstätte für Nerze, Wildkatzen und Mönchs- robben steht unter dem Schutz der UNESCO. Der Fortuna-See mit seinem Pelikan-Reservat sowie auch die an- deren zahlreichen Vogelarten sind ein einmaliges Erlebnis. Lassen Sie diese beeindruckende Landschaft auf sich wirken, bis wir am späten Nachmittag wieder festen Boden unter den Füßen haben und zum Hotel zurückkehren. Abendessen und Übernachtung. 6. Tag: Tulcea - Kloster Agapia - Radauti Wir verlassen heute das Donaudelta und fahren durch die Dobrudscha. Bei Galati legen wir ein kleines Stück mit einer Fähre zurück und erreichen Radauti über Pieatra Neamt, wo wir die nächsten beiden Tage verbringen werden. Als Einstimmung auf den mor- gigen Tag, wo wir die bekanntesten und beeindruckenden Moldauklöster besuchen, legen wir heute schon ein- mal einen Besichtigungsstopp beim Kloster Agapia ein, das sich strahlend weiß wie ein griechischer Tempel zum Himmel erhebt und das größte Non- nenkloster Europas ist. 7. Tag: Radauti - Moldauklöster - Radauti Der heutige Tag ist ganz der Besichti- gung der weltberühmten Moldauklös-

ter gewidmet, die zum UNESCO-Welt- kulturerbe gehören. Viele der Klöster werden noch immer von freundlichen Nonnen oder Mönchen bewohnt und liegen teilweise versteckt in den Wäl- dern. Diese Kirchen mit Außenfresken sind erstaunliche Alben unter freiem Himmel. Die Fresken haben seit Jahr- hunderten Wind und Wetter widerstan- den und zeigen alle biblischen Szenen, die einst dem lesekundigen Volk als eine Art „Bibel der Armen“ dienten. Wir beginnen mit dem Kloster Moldovita, das vor allem wegen seiner prächtig bemalten Außenfassaden in der gan- zen Welt bekannt ist. Das von außen unscheinbare Kloster Humor ist bis unter das Dach bemalt und besitzt die ältesten und schönsten Innenfresken der Region. Abschließend besichtigen wir das wohl schönste Kloster, das ganz in Blau gehaltene Kloster Voronet. Wegen seiner einmaligen religiösen Malereien an der Außenfassade wird es auch die „Sixtinische Kapelle des Ostens“ genannt. Anschließend fahren wir ins Hotel nach Radauti zurück und lassen die heutigen Eindrücke beim

weltbekannten Holzkirchen, die hier in Barsana, Bogdan Voda und Rozavlea zu finden sind und identisch zu den Stab- kirchen in Norwegen sind. Bevor wir unser Tagesziel Baia Mare erreichen, machen wir noch einen Abstecher zum „fröhlichen Friedhof“ in Sapanta. Auf den blau gestrichenen Kreuzen ist neben dem farbig ausgemalten Halb- porträt des Verstorbenen auch ein pfiffig-ironischer Nachruf als Schüttel- reim eingeritzt. Nach dem Hotelbezug beenden wir diesen Tag mit einem festlichen Abendessen und Folklore- vorführungen. 9. Tag: Baia Mare - Budapest Wir verabschieden heute unseren Reiseleiter an der Grenze und fahren in Richtung Budapest. Bei einer Stadt- rundfahrt in der ungarischen Metro- pole und mondänen Weltstadt lernen auch „Wiederholer“ eine Reihe neuer Eindrücke kennen. Lassen Sie sich begeistern von den kleinen Gassen, den Plätzen, den musealen und histo- rischen Denkmälern des Burgviertels sowie von dem herrlichen Panorama der in einer silbernen Schleife dahin fließenden Donau. Abendessen und Übernachtung im Hotel. 10. Tag: Rückreise Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise von Budapest über Wien und Salzburg an.

ab € 949,–

10 Tage

Mo 18.05. –Mi 27.05.2020 EZ-Zuschlag

€ 173,–

Für Sie schon inklusive: 33 Fahrt im modernen Reisebus 33 2 x Übernachtung mit Halb- pension in Budapest 33 7 x Übernachtung mit Halbpen- sion in Rumänien lt. Programm 33 Besichtigungen lt. Programm ohne Eintritte 33 Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Grenze Rumänien 33 Schifffahrt ins Donau-Delta 33 Stadtrundfahrt Budapest mit Reiseleitung Extra zu bezahlen: Sonstige Kosten/Eintritte, die nicht in den Leistungen enthalten sind. Hinweise: Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten. Für die Einreise benötigen deutsche Staats- bürger den noch mind. 6 Monate gültigen Personalausweis!

Abendessen Revue passieren. 8. Tag: Radauti - Sapanta - Baia Mare

Die Reise führt heute ins traditions- bewusste Maramures-Land, wo die Dorfbewohner noch Volkstrachten tragen. Den Beinamen „Land des Hol- zes“ hat diese Region aufgrund der

191

Rumänien

Buchungs-Hotline: 08062/9067 50

www.berr-reisen.de

www.berr-reisen.de

Powered by