BERR Muttertag 2021

Die ganze Welt der Busreisen!

Muttertag 2021

Liebe Berr Reisegäste,

Ein herausforderndes Jahr liegt hinter uns – sicherlich das schwierigste unserer ganzen Firmengeschichte.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihr Verständnis, für Ihre Nach- sicht, Geduld und all die aufmunternden Worte bedanken. Auch wenn eine Ihrer gebuchten Reisen im letzten Jahr nicht durchgeführt werden konnte oder wir leider oft kurzfristig aufgrund neuer Vorschriften handeln mussten – nur gemeinsam konnten wir und werden wir immer wieder Lösungen finden und die Zeit überwinden! Wir hoffen, dass wir bald wieder in eine gewisse Normalität zurückkommen können. Sicherlich liegt nun nochmal ein bestimmt nicht einfaches Jahr vor uns – doch wir sind optimistisch, dass wir mit Ihrer Hilfe und zahlreichen Buchungen diese Krise meistern können. Daher hoffen wir, dass wir mit der Auswahl unserer Reisen Ihren Ge- schmack getroffen haben und dass Sie schon bald wieder von Fernweh gepackt werden und uns durch zahlreiche Buchungen unterstützen.

Gemeinsam wieder Reisemomente erleben – Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Hans und Elisabeth Berr mit Johanna und Michael und dem gesamten Berr-Reisen Team

Willkommen zurück! Willkommen in der Welt der Busreisen! Willkommen bei Berr Reisen!

Gemeinsam wieder Reisemomente erleben! Wil lkommen

nhalt

DEUTSCHLAND Muttertag im Altmühltale. . . . . . . . . . . . . . . .15 ÖSTERREICH Musikalisches Salzkammergut. . . . . . 16 Muttertag in der Steiermark. . . . . . . 16 ITALIEN Dem Prosecco auf der Spur. . . . . . . 17

3

Komfort und Sicherheit vereint: Berr-Single-Platz Damit Sie auch als Alleinreisender künftig mit einem guten Gefühl auf Reisen gehen können, bieten wir Ihnen sowohl bei unseren Tagesfahrten als auch bei Mehrtagesreisen die Mög- lichkeit, auf Wunsch den Sitzplatz neben Ihnen verbindlich da- zubuchen zu können. Abgesehen von der optionalen Möglichkeit, einen zweiten Sitz- platz zu reservieren, sind wir bei unseren Fahrten auch weiter- hin darauf bedacht, die Sitzplätze gleichmäßig zu verteilen. Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der Auslastung des Busses eventuell Sitzplätze frei bleiben und zur Verfügung ste- hen. In solchen Fällen ist die Rückerstattung des Single-Plat- zes ausgeschlossen. Wenn Sie sich für die Buchung Ihres Sin- gle-Platzes entscheiden garantieren wir Ihnen entgegen der Auslastung in jedem Fall einen freien Platz.

Singl-

Platz reisende

für Allein-

Berr Vorteilspaket:

Machen Sie Ihre Reise zu Ihrer Reise durch unser einmaliges Konzept haben Sie die Wahl

Zusätzlich mehr Abstand zum Nachbarn durch den von Ihnen gebuchten freien Sitzplatz mehr Abstand zu anderen Mitreisenden gewinnen

Zubuchbar bei allen Reisen gegen Gebühr auch bei unseren Tagesfahrten

Fairer Reisepreis Sie entscheiden den Aufpreis, die Kalkulation wird nicht auf die gesamte Reisegruppe umgelegt. Zusätzlich 1,10 Meter Sitzabstand dank unserer neu gestalteten Busse garantieren wir immer einen Sitzabstand von 1,10 Meter

Single-Platz für Alleinreisende

4

So Reisen Sie mit uns:

Wir haben für Sie umgerüstet. So komfortabel reisen Sie jetzt mit uns!

All unsere Reisebusse wurden von uns speziell umgerüstet, somit können wir Ihnen nicht nur mit unseren einzigartigen Lie- gebussen sondern auch in allen Reisebussen einen Sitzabstand zum Vordermann von mindestens 1,10 Metern garantieren! Noch nie dagewesener Luxus bei all unseren Reisen. Nicht nur zur Eindämmung der Corona-Pandemie, sondern auch zu Ihrem Schutz sowie für mehr Beinfreiheit und bequemeres Reisen.

Unser Premium Fernreisebus Regulärer Sitzabstand 82 cm mit regulär 50 Sitzplätzen Neu: Berr-Sitzabstand 110 cm jetzt mit 36 Sitzplätzen Unser einzigartiger Liegebus Die speziell für uns ange- fertigten Liegebusse haben immer ein Sitzabstand von 150 cm mit 42 Liegeplätzen.

Unser Komfort Reisebus Regulärer Sitzabstand 74 cm mit regulär 57 Sitzplätzen Neu: Berr-Sitzabstand 110 cm jetzt mit 41 Sitzplätzen Unser Luxus Fernreisebus Regulärer Sitzabstand 92 cm mit regulär 46 Sitzplätzen Neu: Berr-Sitzabstand 110 cm jetzt mit 36 Sitzplätzen

1,10 Meter!

1,10 Meter!

1,10 Meter!

1,5 Meter

1,5 Meter

1,5 Meter

5

Beste Luftqualität für

beste Reisequalität

Bei unseren modernen Setra Omnibussen steuert die Technik der vollautomatischen, zugfreien Klimaanlage die Frischluftzufuhr.

Die Luft wird fortlaufend ausgetauscht und durch das micronAir® Hochleistungs-Aktivfiltersystem gründlich von Partikeln sowie feinsten Aerosolen befreit und ver- fügt zusätzlich über eine antivirale Funktionsschicht.

Die Klimaanlage arbeitet im maximalen Frischluftbe- trieb, das bedeutet einen fortlaufenden raschen Luft- austausch alle ein bis zwei Minuten. Reisebus

Durchschnittliche Tr ibhausgasemissionen nach Verkehrsmittel in Gramm pro Personenkilometer Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

31 g/Pkm

Durchschnittliche Treibhausgasemissionen nach Verkehrsmittel Der Reisebus ist Klimaschütz

Bahn

32

Sowohl bei sehr niedrigen als auch bei sehr hohen Temperaturen arbeiten die Klimaanlagen im Mischluft- betrieb. Hier erfolgt ein Frischluftaustausch im Innen- raum alle drei bis vier Minuten. g/Pkm Pkw Flugzeug

Reisebus

31 g/Pkm

147 g/Pkm Durchschnittliche Treibhausgasemission n nach Verkehrsmittel in Gramm pro Personenkilometer Der Reisebus ist Klim schützer Nr. 1 Bahn

32 g/Pkm

Reisebus

31 g/Pkm

230 g/Pkm

Pkw

Bahn

32 g/Pkm

1) CO  , CH  und N  O in CO  -Äquivalenten; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus Bereitstellung und Umwandlung der Energieträger wurden berücksichtigt; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittlichen Strom-Mix in Deutschland; beim Flugverkehr wurden auch Nicht-CO-Eekte berücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Quelle: Umweltbundesamt, 2020

Pkw

Flugzeug

147 g/Pkm

Zum Vergleich: moderne Passagierflugzeuge benöti- gen ca. 5 Minuten und Züge bis zu 7 Minuten Quelle: Deutsche Bahn, bdo 2020 Stand 09/2020

Flugzeug

230 g/Pkm

1) CO  , CH  und N  O in CO  -Äquivalenten; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus Bereitstellung und Umwandlung der Energieträger wurden berücksichtigt; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittlichen Strom-Mix in Deutschland; beim Flugverkehr wurden auch Nicht-CO-Eekte berücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Quelle: Umweltbundesamt, 2020

1) CO  , CH  und N  O in CO  -Äquivalenten; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus Bereitstellung und Umwandlung der Energieträger wurden berücksichtigt; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittlichen Strom-Mix in Deutschland; beim Flugverkehr wurden auch Nicht-CO-Eekte berücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Quelle: Umweltbundesamt, 2020

Frischluftzufuhr Aufdachanlage, gefiltert

Frischluftzufuhr Frontbox, gefiltert

Abluftrückführung über Boden

6

Unser Geschenk für Sie:

Kostenloses Berr Hygiene-Set Bei Fahrten ab einer Übernachtung

Mit Berr Reisen sicher unterwegs damit Sie auch in Zukunft wieder mit einem guten Gefühl die Welt bereisen können.

Denken Sie an die Mitnahme weiterer Mund-Nasen-Bedeckungen da das Tragen eben jener - Stand heute - etwa wäh- rend der Fahrt mit unseren Reisebussen sowie bei weiteren Gelegenheiten wie beispielsweise Führun- gen verpflichtend ist und ein regelmäßiges Wechseln des Mund-Nasen-Schutzes dringend empfohlen wird

Jetzt bei jeder Reise

ab einer Nacht geschenkt!

Beispielabbildung.

Weitere Infos:

Hygienespender am Einstieg Bitte waschen und desinfizie- ren Sie sich die Hände und beachten Sie die bekannte Hust- und Niesettikette. Gründliche Busreinigung Die gewohnte Endreinigung des Busses nach jeder Fahrt wird künftig noch umfassen- der vonstattengehen. Sitzplatzzuweisung Sitzplätze werden wie von Ihnen gebucht zugewiesen und bleiben während der ge- samten Reise bestehen.

7

Unsere Reisebüros

ROSENHEIM Max-Josefs-Platz 4 83022 Rosenheim Telefon 0 80 62 / 90 67 80 rosenheim@berr-reisen.de

MÜNCHEN Bayerstraße 8 80335 München

Telefon 0 80 62 / 90 67 90 muenchen@berr-reisen.de

Reisen &

Herausfordernde Zeiten erfordern kreative Lösungen! Durch die Übernahme des Bruck- mühler Reisebüros My Perfect Ho- lidays bauen wir die Kompetenz im Bereich Flug und Schiffreisen wei- ter aus. Ab sofort stehen wir Ihnen in Sachen Busreisen sowie sämtli- cher Pauschalreisen zur Verfügung.

BRUCKMÜHL Müller-zu-Bruck Str. 3 83052 Bruckmühl Telefon 0 80 62 / 90 67 70 bruckmuehl@berr-reisen.de

In wenigen Schritten online buchen

TAGESFAHRT unter www.berr-reisen.de/tagesfahrten auswählen

1

2 3

Buchungsformular ausfüllen und abschicken

Buchungsbestätigung ausdrucken und zur Abfahrt mitbringen

MEHRTAGESFAHRT unter www.berr-reisen.de auswählen

1

2

Buchungsformular ausfüllen und abschicken

Die verbindliche Reiseanmeldung wird von unseren Mitarbeiter geprüft, bei Rückfragen kontaktieren wir Sie

3

Ihre Reiseunterlagen sowie die Reisebestä- tigung bekommen Sie von uns zugesandt

4

8

9

Hauptabfahrtsstellen BRUCKMÜHL Betriebshof und Abfahrtsstelle mit Parkmöglichkeiten! Hermann-Oberth-Str. 4 83052 Bruckmühl Über 200 Parkplätze im Freien sowie abgeschlossene Tiefgara- genstellplätze. Außerdem: Kundencenter mit WC.

MÜNCHEN Busabfahrtsstelle

Erhardtstraße/Patentamt gegenüber Deutschem Museum! Wenn Sie mit der S-Bahn kommen, lautet die Haltestelle Isar- torplatz, Ausgang Richtung „Deutsches Museum/Zweibrücken- straße” nehmen. Von hier sind es dann noch rund 250 Meter bis zu den Bus-Standspuren in der Erhardtstraße.

10

Hier beginnt Ihr Urlaub

11

Audioguide

Bei Quietvox handelt es sich um ein Audio-Kommunikationssys- tem, bei dem der jeweilige Reiseführer mit einem Sender und einem Headset-Mikrofon ausgestattet wird. Alle Reisegäste erhalten jeweils einen Empfänger, der um den Hals getragen wird inkl. eines persönlichen Ohrhörers. So aus- gerüstet kann sich jeder Teilnehmer der Gruppe frei bewegen (im Freien bis ca. 100m) und alle Gäste können die Führungen in gleicher Qualität erleben. Achten Sie auf den Button im Katalog.

kein Gedränge, um den Reiseführer zu verstehen kein Warten auf Nachzügler mehr Zeit zum Fotografieren

Führungen mit

Audi

Guid

Umweltbewusstes Reisen In Zeiten fortschreitender Erderwärmung sind wir stolz darauf, durch den Einsatz von modernen und umweltfreundlichen Rei- sebussen einen kleinen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten zu können. So rangiert der Reisebus - gemessen an den ausge- stoßenen Emissionen - laut untenstehender Grafik des Umwelt- bundesamtes auf Platz 1 der klimafreundlichsten Verkehrsmittel.

Tragen auch Sie einen Teil im Kampf gegen den Klimawandel bei und entscheiden Sie sich für eine umweltbewusste Busreise. Durchschnittliche Treibhausgasemissionen nach Verkehrsmittel in Gramm pro Personenkilometer Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1 Durchschnittliche Treibhausgasemissionen nach Verkehrsmittel in Gramm pro Personenkilometer Der Reisebus ist Kli aschützer Nr. 1 Durchschnittliche Treibhausgasemissionen nach Verkehrsmittel in Gram pro Personenkilometer er R isebus ist Klimaschützer Nr. 1 Durchschnittliche Treibhausgasemissionen nach Verkehrsmittel in Gramm pro Personenkilometer Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1 Durchschnittliche Treibhausgasemissionen nach Verkehrsmittel in Gramm pro Personenkilometer Der Reisebus ist Kli aschützer Nr. 1

Reisebus Reisebus

Reisebus

31 g/Pkm 31 g/Pkm

Reisebus

31 g/Pkm

Reisebus

31 g/Pkm

31 g/Pkm

Durchschnittliche Treibhausgasemissionen nach Verkehrsmittel in Gramm pro Personenkilometer Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1 Durchschnittliche Treibhausg semissionen nach Verkehrsmit el i ro Personenkilom ter Durchschnittliche Treibhausgasemissionen nach Verkehrsmittel in Gramm pro Personenkilometer Der R isebus ist Klimaschützer N . 1 Der Reis bus ist Klimasch t .

Bahn Bahn

32 g/Pkm 32 g/Pkm 31 g/Pkm

Bahn

Bahn

32 g/Pkm

Bahn

Reisebus

Reisebus

32 g/Pkm

31 g/Pkm

32 g/Pkm

Reisebus

31

Pkw Pkw

g/Pkm

Bahn

Bahn

147

Pkw

Pkw

Bahn

32 g/Pkm

32 g/Pkm

g/Pkm 147 g/Pkm

Pkw

32 g/Pkm

147 g/Pkm 147 g/Pkm /Pkm

230 g/Pkm 230 147 g/Pkm

147 g/Pkm

Flugzeug Flugzeug Pkw

Pkw

Pkw

4 147 g/Pkm

Flugzeug

Flugzeug

Flugzeug

g/Pkm 230 g/Pkm 230 g/Pkm 30 g/Pkm

230 g/Pkm

230 g/Pkm

Flugzeug

Flugzeug

Flugzeug

230 g/Pkm

1) CO  , CH  und N  O in CO  -Äquivalenten; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus Bereitstellung und Umwandlung der Energieträger wurden berücksichtigt; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittlichen Strom-Mix in Deutschland; beim Flugverkehr wurden auch Nicht-CO-Eekte berücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Quelle: Umweltbundesamt, 2020 1) CO  , CH  und N  O in CO  -Äquivalenten; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus Bereitstellung und Umwandlung der Energieträger wurden berücksichtigt; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittlichen Strom-Mix in Deutschland; beim Flugverkehr wurden auch Nicht-CO-Eekte berücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Quelle: Umweltbu desamt, 2020 1) CO  , CH  und N  O in CO  -Äquivalenten; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus Bereitstellung und Umwandlung der Energieträger wurden berücksichtigt; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittlichen Strom-Mix in Deutschland; beim Flugverkehr wurden auch Nicht-CO-Eekte berücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Q elle: Umwe tbundesamt, 2020 1) CO  , CH  und N  O in CO  -Äquivalenten; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus Bereitstellung und Umwandlung der Energieträger wurden berücksichtigt; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittlichen Strom-Mix in Deutschland; beim Fl gverkehr wurden auch Nicht-CO-Eekte berücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Quelle: Umweltbundesamt, 2020 1) CO  , CH  und N  O in CO  -Äquivalenten; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus Ber itstellung un Umwan lung der Energieträg r wurden berücksichtigt; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittlichen Strom-Mix in Deutschland; beim Flugverkehr wurden auch Nicht-CO-Eekte berücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Quelle: Umweltbundesamt, 2020 1) CO  , CH  und N  O in CO  -Äquivalenten; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus B reitstellung und Um n lu g der Energieträger wurden berücksichtig ; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittli hen Strom-Mix in Deutschla d; beim Flugverkehr wurden auch Nicht-CO-Eekte b rücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Quelle: Umw ltbundesamt, 20 1) CO  , CH  u d N  O in CO  -Äq ivalente ; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus Bereitstellung nd Umwandlung der Energieträger wur en berücksichtigt; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittlichen Strom-Mix in De tschland; beim Flugv rk hr wurden auch Nicht-CO-Eekte berücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Quell : Umweltbund samt, 2020 1) CO  , CH  und N  O in CO  -Äquivalente ; Bezugsjahr 2018; Emissionen aus Bereitstellung und Umwandlung der Energieträger wurden berücksichtigt; Emissionen für die Bahn basieren auf Angaben zum durchschnittlichen Strom-Mix in Deutschland; beim Flugverkehr wurden auch Nicht-CO-Eekte berücksichtigt 2) im Fernverkehr 3) im Inland Quelle: Umweltbundesamt, 2020

12

Reiseversicherung

Prämien pro Einzelperson / Familie / Paar / Objekt(e) in €

Reiserücktritts-Versicherung Auto / Bus / Bahn

• Stornokosten-Versicherung • Reiseabbruch-Versicherung mit SB ohne SB Europa Europa jedes Alter

bis 64 Jahre ab 65 Jahre

300,- 400,- 500,- 600,- 800,-

14,- 17,- 19,- 23,- 26,- 29,- 35,- 39,- 43,- 48,-

23,- 26,- 32,- 35,- 39,- 45,- 52,- 59,- 65,- 69,-

28,- 31,- 38,- 42,- 47,- 54,- 62,- 71,- 78,- 83,-

Reisepreis pro Einzel- person bzw. Gesamt-

reisepreis pro Familie / Paar / Objekt(e)

1.000,- 1.200,- 1.400,- 1.600,- 1.800,-

in € bis

Prämien pro Einzelperson / Familie / Paar / Objekt(e) in €

RundumSorglos-Schutz (Reisen bis 45 Tage) Auto / Bus / Bahn • Stornokosten-Vers. • Reisekranken-Vers. • Reiseabbruch-Vers. • Reisegepäck-Vers. mit SB ohne SB Europa Europa jedes Alter bis 64 Jahre ab 65 Jahre

Reisepreis pro Einzel- person bzw. Gesamt- Reise gebucht? Auch an den Reiseschutz denken! Prämien pro 300,- 400,- 17,- 18,- 27,- 32,- 500,- 600,- 23,- 26,- 35,- 39,- 800,-

34,- 40,- 44,- 49,- 56,- 67,- 78,- 86,- 94,-

29,- 36,- 42,- 45,- 49,- 59,-

45,- 54,- 62,- 69,- 75,- 86,-

reisepreis pro Familie / Paar / Objekt(e) Reiserücktritts-Versicherung Auto / Bus / Bahn • Stornokosten-Versic erung • Reiseabbruch-Versicherung

RundumSorglos-Schutz (Reisen bis 45 Tage) Auto / Bus / Bahn • Stornokosten-Versic erung • Reisekranken-Versicherung • Reiseabbruch-Versicherung • Reisegepäck-Versicherung

1.000,- 1.200,- 1.400,- 1.600,- 1.800,-

Einzelperson / Familie / Paar / Objekt(e) in €

mit Selbstbeteiligung

in € bis ohne Selbstbeteiligung

mit Selbstbeteiligung

ohne Selbstbeteiligung

108,-

Europa

Europa

Europa

Europa

jedes Alter

jedes Alter

bis 64 Jahre ab 65 Jahre

bis 64 Jahre

ab 65 Jahre

Selbstbeteiligung: 20 % des erstattungsfähigen Schadens, mindestens € 25,– p.P. Reisekranken–Versicherung: Bei Heilbehandlungen im Ausland € 100,– je Versicherungsfall. Reisegepäck–Versicherung: € 100,– je Versicherungsfall. 9,– 11,– 19,– 28,– 31,– 7,– 16,– 22,– 27,– 32,– 16,– 23,– 26,– 32,– 14,– 17,– 18,– 23,–

100,– 200,– 300,– 400,– 500,– 600,– 800,–

5,– 9,–

20,– 28,– 34,– 40,– 44,– 49,– 56,– 67,–

Reisepreis pro Einzel- person bzw. Gesamt- reisepreis pro Familie / Paar / Objekt(e) in € bis

14,– 17,– 19,– 23,– 26,– 29,– 35,– 39,– 43,– 48,– 54,– 70,– 91,–

38,– 42,– 47,– 54,–

35,– 39,– 45,– 54,–

26,– 29,– 36,–

35,– 39,– 45,–

1.000,– 1.200,– 1.400,– 1.600,– 1.800,– 2.000,– 2.500,– 3.000,– 4.000,– 5.000,–

Abschlussfrist: Sofort bei Buchung der Reise, spätestens jedoch 30 Tage vor planmäßigem Reiseantritt. Bei Buchung innerhalb von 30 Tagen vor Reisebeginn ist der Versicherungsabschluss nur am Bu- chungstag, spätestens innerhalb der nächsten drei Werktage, möglich. Weitere Tarife auf Anfrage. 52,– 62,– 42,– 62,– 78,– 59,– 71,– 45,– 69,– 86,– 65,– 78,– 49,– 75,– 94,– 69,– 83,– 59,– 86,– 108,– 75,– 90,– 69,– 98,– 123,– 97,– 116,– 84,– 118,– 148,–

127,– 150,– 194,–

152,– 179,– 232,–

108,– 138,– 158,–

149,– 189,– 232,–

186,– 236,– 290,–

108,– 140,–

In Kooperation mit:

Weitere Tarife auf Anfrage. Bitte fragen Sie Ihr Reisebüro / Ihren Reiseveranstalter. Selbstbeteiligung Stornokosten–Versicherung und Reiseabbruch–Versicherung: 20% des erstattungsfähigen Schadens, mindestens € 25,– pro Person. Reisekranken–Versicherung: Bei Heilbehandlungen im Ausland € 100,– je Versicherungsfall. Reisegepäck–Versicherung: € 100,– je Versicherungsfall. Abschlussfrist Sofort bei Buchung der Reise, spätestens jedoch 30 Tage vor planmäßigem Reiseantritt. Bei Buchung innerhalb von 30 Tagen vor Reisebeginn ist der Versicherungsabschluss nur am Buchungstag, spätestens innerhalb der nächsten drei Werktage, möglich. Es gelten die Versicherungsbedingungen VB–ERV 2019. Jetzt Neu Covid-19-Versicherung optional bei uns erhältlich.

Sprechen Sie uns an!

Es gelten die Versicherungs- bedingungen VB–ERV 2019.

13

Muttertag

Wie wäre es mit einem schönen und abwechslungsreichen Wochen- ende in der reizvollen Landschaft des Altmühltals bei einer ent- spannten Schifffahrt und einer beeindruckenden Flugvorführung von Falken, Milanen und Adlern. Als kulinarischer Leckerbissen sind Sie noch zu einem Spargelbuffet eingeladen. Muttertag im Altmühltal Genussmomente in einer faszinierenden Naturlandschaft!

1. Tag: Anreise - Schifffahrt Altmühltal - Spargelbuffet In Kelheim gehen wir an Bord eines Panoramaschiffes zu einer Schiff- fahrt auf der Donau durch die beeindruckende Landschaft des Altmühltals bis zum Kloster Welten- burg. Nach Zeit zur freien Besichti- gung fahren wir auf einen Spargel- hof in der Region des bekannten Abensberger Spargels und sind nach einem kleinen Hofrundgang zu einem schmackhaften Spargel- buffet eingeladen. Der liebevoll sa- nierte Altstadtkern von Abensberg, mit dem bekannten Friedensreich Hundertwasser Turm, erwartet uns noch zu einem kleinen Bummel und auch für einen Kaffee auf dem malerischen Stadtplatz bleibt noch etwas Zeit, bis es weiter zum Hotel nach Bad Gögging geht. 2. Tag: Falknereivorführung - Mittagessen - Heimreise In den heutigen Muttertag starten wir mit einem leckeren Frühstück und erleben anschließend auf der Rosenburg bei einer Falknereivor- führung die unglaublichen Flug- künste von Adlern, Geiern und Bussarden. Neben der Flugvorfüh- rung kann auch noch die Greifvo- gelausstellung im Burghof und das Burgmuseum besucht werden. Nach einem kurzen Stopp an einer der längsten Holzbrücken Europas, dem “Tatzelwurm“, genießen wir in der Burgschenke Randeck und bei einem herrlichen Ausblick unser Mittagessen. Den Abschluss der Muttertagsfahrt ins liebliche Alt-

im Programm Ne

mühltal bildet der Abstecher auf den Michelsberg zur bekannten Befreiungshalle, die wir bei einem freien Aufenthalt besichtigen kön- nen, bevor wir die Rückfahrt in Richtung Heimat antreten.

€ 255,–

2 Tage

Sa 08.05. – So 09.05.2021 EZ-Zuschlag Für Sie schon inklusive: 33 Berr Hygiene-Set 33 Fahrt im modernen Reisebus 33 1 x Ü/HP im 4* The Monarch € 25,– 33 Schifffahrt auf der Donau 33 Spargelbuffet im Spargelhof 33 Falknereivorführung Schloss Rosenburg 33 3-Gang Mittagessen Burgschenke Randeck Extra zu bezahlen: Kurtaxe ca. € 2,10 p.P./Nacht Sonstige Kosten, die nicht in den Leistungen enthalten sind. Für Sie optional buchbar: Single-Platz € 50,00 Hinweise: Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten. Wenn es die Buchungslage erfordert, be- halten wir uns die Unterbringung in einem anderen Hotel gleicher Kategorie vor.

15

Muttertagsreisen

DEUTSCHLAND

Einzelzimmer Kei Zuschlag

Führungen mit

im Programm Ne

Audi

Guid

Musikalisches Salzkammergut Bezaubernde Melodien und herrliches Panorama Das Salzkammergut ist und bleibt eine der wohl romantischsten Regionen, die Österreich zu bieten hat. Mit der unvergleichlichen Kombination aus Seen und Bergen, verzaubert es immer wieder! Ein ideales Ausflugsgebiet, um den wohl wichtigsten Personen Aller - den Müttern - ein unvergessliches Wochenende zu bereiten. 1. Tag: Freilichtmuseum - Muttertagskonzert Bad Ischl

Genießen Sie am Muttertag das Frühlingserwachen in der erblü- henden Landschaft im zauberhaften Hügelland der Steiermark. Den passenden Rahmen für genussvolle Tage bietet die Unterkunft Hotel Brücklwirt, wo gelebte Gastlichkeit und ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm auf Sie warten. Muttertag in der Steiermark Frühlingstage im grünen Herzen Österreichs

3. Tag: Basilika Mariazell Mit einem schmackhaften Früh- stück starten wir in den heutigen Muttertag und besuchen mit einem Reiseleiter den bedeutendsten Wallfahrtsort Österreichs. Nach einem kleinen Spaziergang und der Einkehr in einem gemütlichen Restaurant (extra zu bezahlen) be- enden wir unsere Muttertagsreise und treten die Heimreise an.

1. Tag: Grundlsee - Schifffahrt Durch das Salzkammergut errei- chen wir den glasklaren Grundlsee, der herrlich eingebettet in das beeindruckende Bergmassiv des Toten Gebirges liegt. Am größten See der Steiermark heißt es dann “Schiff Ahoi“ und wir genießen die malerische Landschaft. In einem netten Lokal am nördlichen See- ufer verbringen wir unsere Mit- tagspause (extra zu bezahlen), bevor es wieder per Schiff über den See geht. Vorbei an Liezen und durch den Nationalpark Ge- säuse, erreichen wir unser Hotel und genießen nach einem herz- lichen Empfang bei einem Candle- light-Dinner unseren ersten Abend in der Steiermark. 2. Tag: Riegersburg - Zotter Begleitet von einem Reiseleiter besuchen wir die imposante Rie- gersburg, die stolz und mächtig auf einem 482 Meter hohen Vulkan- felsen thront. Auf regionale Köst- lichkeiten und süffige Weine der Genussregion treffen wir bei unse- rer Mittagseinkehr (extra zu bezah- len) in einem Buschenschank und auch beim Nachmittagsprogramm werden unsere Geschmacksner- ven jubeln, wenn wir in der Zotter Schokoladenmanufaktur der süßen Versuchung nicht widerstehen kön- nen. Für alle, die den Geschmack der Steiermark mit nach Hause nehmen möchten, bleibt natürlich noch etwas Zeit für den Mitbring- sel-Einkauf im Shop, bevor wir die Rückfahrt ins Hotel antreten.

wir noch einen Abstecher an den Mondsee und schnuppern dort bei einem individuellen Aufenthalt noch ein letztes Mal die österrei- chische Seeluft, oder verwöhnen uns mit einer österriechischen Melange, bevor wir die letzte Etappe der Heimreise antreten.

Unsere Anreise führt uns bis nach Großgmain ins Freilichtmuseum. Hier tauchen wir ein in die ver- gangenen Zeiten des Dorflebens und lassen uns von den 100 wie- dererrichteten Originalbauten be- geistern. Anschließend freie Zeit zum individuellen Mittagessen und Weiterfahrt nach Strobl an den Wolfgangsee zu unserem Hotel. Nach dem Zimmerbezug fahren wir nach Bad Ischl und erkunden in Begleitung eines Guides den Verlobungs-Ort von Sisi und Franz. Den musikalischen Höhepunkt dieses Tages erleben wir nach einem schmackhaften Abendes- sen beim stimmungsvollen Mut- tertagskonzert im Kongress- und Theaterhaus von Bad Ischl. 2. Tag: Schifffahrt - Bratlessen Gut gestärkt vom Frühstücksbuf- fet geht es zu einer Schifffahrt auf dem Traunsee und wir stoßen an Bord des Schiffes bei einem Gläschen Sekt auf den heutigen Muttertag an! Im Anschluss geht es zur nahegelegenen Grün- berg-Seilbahnstation, von wo aus wir eine panoramareiche Bergfahrt unternehmen. Oben angekommen werden wir auf der Grünberg- alm zu einem „Bratlessen“ emp- fangen. Nach dem Blick- und Geschmackserlebnis schweben wir wieder mit der Bahn ins Tal hinunter und steigen in den Bus zur Fahrt in Richtung Heimat. Auf dem Nachhauseweg unternehmen

€ 315,–

2 Tage

€ 399,–

Sa 08.05. – So 09.05.2021 EZ-Zuschlag Für Sie schon inklusive: 33 Berr Hygiene-Set 33 Fahrt im modernen Reisebus 33 1 x Ü/F im 4* Hotel Stroblerhof in Strobl 33 Eintritt Freilichtmuseum 33 1 x Stadtführung in Bad Ischl 33 1 x Abendessen in Bad Ischl 33 1 x Eintritt Muttertagskonzert 33 1 x Schifffahrt auf dem Traunsee 33 Berg-und Talfahrt Grünbergbahn 33 Bratlessen auf der Grünbergalm 33 1 x Ortstaxe Extra zu bezahlen: € 25,– Sonstige Kosten, die nicht in den Leistungen enthalten sind. Für Sie optional buchbar: Single-Platz € 50,00 Hinweis: Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten. Wenn es die Buchungslage erfordert, be- halten wir uns die Unterbringung in einem anderen Hotel gleicher Kategorie vor.

3 Tage

Fr 07.05. – So 09.05.2021 Kein EZ-Zuschlag Für Sie schon inklusive: 33 Berr Hygiene-Set 33 Fahrt im modernen Reisebus 33 2 x Ü/HP im 4* Hotel Brücklwirt 33 Bootsfahrt Grundlsee 33 Eintritt, Führung Riegersburg 33 Fahrt auf die Burg im gläsernen Aufzug 33 Führung und Verkostung- Zotter 33 Besichtigung Basilika Mariazell mit Reiseleitung Extra zu bezahlen: Ortstaxe Sonstige Kosten, die nicht in den Leistungen enthalten sind Für Sie optional buchbar: Single-Platz € 75,00 . Hinweise: Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten. Wenn es die Buchungslage erfordert, be- halten wir uns die Unterbringung in einem anderen Hotel gleicher Kategorie vor.

16

Muttertagsreisen

ÖSTERREICH

Eine Region voller Kultur und Geschichte erwartet uns auf dieser Muttertagsreise durch das Veneto. Dichter und Denker, Künstler und Baumeister, sowie die Reben des weltweit bekannten Weines waren und sind hier zu Hause. Natürlich werden auch wir davon kosten und stoßen bei einem prickelnden Pro- secco an auf einen schönen und erlebnisreichen Muttertag. 1. Tag: Anreise Dem Prosecco auf der Spur Prickelnde Erlebnisse zum Muttertag

Führungen mit

Audi

Guid

im Programm Ne

2. Tag: Treviso und die Prosecco Weinstraße

Weinbauregion des Proseccos. Hier wird schon seit Jahrhunderten die Weinrebe mit gleichem Namen an- gebaut, deren Wein im Champag- nerverfahren zum Perlen gebracht wird und als schäumender Weiss- wein weltweit geschätzt und ge- liebt wird. Die kurvenreiche Fahrt bietet uns immer wieder neue Ausblicke auf schmucke Weingü- ter inmitten sorgfältig gepflegter Rebgärten und atemberaubender Steillagen mit sanften Weingärten. Im hübschen Städtchen Coneg- liano legen wir einen Halt ein und erleben bei einem kurzen Rund- gang das versteckte Juwel. Ganz nah auf die Spur des Proseccos führt uns die Besichtigung einer typischen Weinkellerei, wo natür- lich eine Kostprobe auf keinen Fall fehlen darf. Beim Abendessen im Hotel lassen wir in bester Stim- mung die Erlebnisse des Tages noch einmal Revue passieren. 3. Tag: Vicenza und Heimreise Nach einem leckeren Frühstück begleitet uns ein Führer durch das historische Zentrum von Vicenza. Hier stand die Wiege des groß- artigen Architekten Palladio und wir bewundern seine einmaligen Bauten wie das Theatro Olimpico, den Palazzo Poiana und die Log- gia del Capitano auf der schönen großen Piazza. Nach einem letz- ten Espresso in einer der gemüt- lichen Bars und vielleicht ein paar Flaschen Prosecco in der Tasche treten wir die Heimreise an.

Die Anreise führt uns über Rosen- heim, Innsbruck, Bozen und Trento nach Bassano del Grappa, das ma- lerisch am Ufer der Brenta liegt. Bummeln Sie bei einem freien Aufenthalt durch die Gassen der kleinen Stadt und über die be- kannte Holzbrücke „Ponte degli Al- pini“, dem Wahrzeichen der Stadt. Vielleicht statten Sie nach dem individuellen Mittagessen noch einer der vielen Grappa-Destil- lerien einen Besuch ab, bevor es wieder in den Bus geht und wir die letzte Etappe der Reise zu unse- rem Hotel bei Vicenza antreten. Nach dem Zimmerbezug werden wir hier zum Abendessen erwartet.

In Begleitung einer Reiseleitung starten wir zu unserem Ausflug auf der Spur des Proseccos. Wir besuchen die Stadt Treviso in der Venezianischen Ebene, die auch als die „Citta dell’Aqua“ bezeichnet wird. Nach einem Rundgang durch die verwinkelten Gassen entlang der vielen Kanäle und Bäche wis- sen wir, warum diese lebendige und vitale Universitätsstadt mit ihrem historischen Kern zu diesem Namen gekommen ist. Anschlie- ßend setzen wir unsere Fahrt fort und erleben dabei das malerische Hügelland zwischen Valdobiadenne und Conegliano; die offizielle

€ 369,–

3 Tage

Fr 07.05. – So 09.05.2021 EZ-Zuschlag Für Sie schon inklusive: 33 Berr Hygiene-Set 33 Fahrt im modernen Reisebus 33 2 x Ü/HP im 4* Hotel Villa Pace Park Bolognese 33 Ganztägige Reiseleitung Ausflug Treviso und Proseccostraße 33 Stadtführung Vicenza 33 Besichtigung Kellerei mit Proseccoprobe Extra zu bezahlen: Kurtaxe Sonstige Kosten, die nicht in den Leistungen enthalten sind. Für Sie optional buchbar: Single-Platz € 75,00 Hinweise: € 60,– Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten. Wenn es die Buchungslage erfordert, be- halten wir uns die Unterbringung in einem anderen Hotel gleicher Kategorie vor.

Villa Pace Park Bolognese HHHH

Der 4-Sterne-Hotelkomplex besteht aus einer historischen Villa aus dem 19. Jahr- hundert und einem neuen, renovierten Flügel, der mit dem Hauptgebäude durch Korridore verbunden ist. Alles umgeben von einem großen Park und eingebettet in die malerische Landschaft zwischen Treviso und Venedig, wo die reichen Kauf- mannsfamilien zahlreich Ihre schmucken Villen errichteten. Die elegant eingerich- teten Zimmer verfügen über kostenloses WLAN, Klimaanlage, eine Minibar und ein eigenes Badezimmer mit einer Badewanne oder einer Dusche. Entspannung bietet der Wellnessbereich mit Pool, Türkischem Bad und Sauna. Das Restaurant verwöhnt seine Gäste mit traditionellen Gerichten sowie der klassischen italienischen Küche.

17

Muttertagsreisen

ITALIEN

Al lgemeine Geschäf tsbedingungen

4. Bezahlung 4.1. Das Fordern oder Annehmen von Zahlungen (An- bzw. Rest- zahlung) des Reisenden ist nach Abschluss des Vertrags nur bei Be- stehen eines wirksamen Kundengeldabsicherungsvertrags und Über- mittlung des Sicherungsscheins zulässig. 4.2. Nach Abschluss des Reisevertrags sind 20 % des Reisepreises zu zahlen, soweit die Parteien keine abweichende ausdrückliche Verein- barung treffen. Bei Flug-, Schiffs- und/ oder Kombinationsreisen ist eine Anzahlung in Höhe von 25 % des Reisepreises zu leisten. 4.3. Der Restbetrag ist auf Anforderung frühestens zwei Wochen vor Reisebeginn Zug um Zug gegen Aushändigung der vollständigen Rei- seunterlagen, soweit für die Reise erforderlich und/ oder vorgesehen (z.B. Hotelgutschein oder Beförderungsschein), zu zahlen. Für Reisen mit einer Mindestteilnehmerzahl ist der Restbetrag zu zahlen, wenn der Veranstalter nicht mehr nach Ziffer 12. (siehe unten) zurücktreten kann. 4.4. Vertragsabschlüsse zwei Wochen vor Reisebeginn verpflichten den Reisenden zur sofortigen Zahlung des gesamten Reisepreises Zug um Zug gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen, soweit für die Reise erforderlich und/ oder vorgesehen (z.B. Hotelgut- schein oder Beförderungsschein). 4.5. Sofern der Reisende die fälligen Zahlungen (An- und Restzah- lung) nicht leistet, kann der Reiseveranstalter nach Mahnung und an- gemessener Fristsetzung vom Vertrag zurücktreten und eine Rück- trittsentschädigung nach Ziffer 9. verlangen. 4.6. Dauert die Reise nicht länger als 24 Stunden, schließt sie keine Übernachtung ein und übersteigt der Reisepreis 75 EURO nicht, so darf der komplette Reisepreis auch ohne Aushändigung eines Siche- rungsscheines verlangt werden. 4.7. Tagesfahrten sind stets bei Buchung fällig. Anmeldungen zu Tagesfahrten über unser Online-Buchungsportal erfolgen im Last- schriftverfahren. 5. Leistungen und Pflichten 5.1. Die vertraglichen Reiseleistungen ergeben sich aus der Beschrei- bung im Prospekt oder Katalog und den Angaben in der Information vor Buchung. Der Veranstalter behält sich Änderungen von Prospekt/ Katalog vor, insbesondere Änderungen der Leistungsbeschreibung sowie der Preise. Er darf eine konkrete Änderung der Prospekt- und Preisangaben erklären, wenn er den Reisenden vor Reiseanmeldung hierüber informiert. Für die Durchführung einzelner Ausflügen etc. ist eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen vorgesehen. 5.2. Der Veranstalter hat Informationspflichten vor Reiseanmeldung, soweit dies für die vorgesehene Pauschalreise erheblich ist, nach § 651d Abs. 1 BGB zu erfüllen (insbesondere über wesentliche Eigen- schaften der Reise, Reisepreis, An- und Restzahlung, Mindestteilneh- merzahl, Rücktrittsentschädigungen, Formblatt für Pauschalreisen). 5.3. Vertragsinhalt und Leistungen bestimmen sich nach den vor Reisebeginn gemachten Angaben des Veranstalters nach Ziffer 5.1. und insbesondere den vereinbarten Vorgaben des Reisenden, soweit nicht ausdrücklich anderes vereinbart ist. Sie sollen in der Reisean- meldung und Reisebestätigung enthalten sein (siehe oben Ziffer 1.). Außerdem ist dem Reisenden, sofern nicht bereits in der Annahme des Antrags (Reisebestätigung - siehe oben Ziffer 1.) bei Vertrags- schluss enthalten, unverzüglich nach Vertragsschluss eine vollstän- dige Reisebestätigung oder Abschrift des Vertrags zur Verfügung zu stellen. 5.4. Der Veranstalter hat über seine Beistandspflichten zu informieren und diese nach § 651q BGB zu erfüllen, wenn sich der Reisende z.B. hinsichtlich der vereinbarten Rückbeförderung oder anderen Grün- den in Schwierigkeiten befindet. Bei vom Reisenden verschuldeten Umständen kann der Veranstalter Ersatz angemessener und tatsäch- lich entstandener Aufwendungen verlangen. 5.5. Der Veranstalter hat dem Reisenden rechtzeitig vor Reisebeginn die notwendigen Reiseunterlagen zu übermitteln (Gutscheine, Fahr- karten, Eintrittskarten etc.) und über nach Vertragsschluss eingetre- tene Änderungen zu unterrichten (siehe auch Ziffer 6. und Ziffer 7.). 5.6. Preis- und Leistungsänderungen nach Vertragsschluss sind in Ziffer 6. sowie Ziffer 7. geregelt. 6. Unerhebliche und erhebliche Leistungsänderungen 6.1. Unerhebliche Änderungen der Reiseleistungen durch den Ver- anstalter sind einseitig zulässig, aber nur wirksam, wenn sie der Ver- anstalter gegenüber dem Reisenden z.B. durch E-Mail, Fax, SMS oder in Papierform klar, verständlich und in hervorgehobener Weise vor

1. Abschluss des Pauschalreisevertrags 1.1. Reiseanmeldungen nehmen wir schriftlich, mündlich, fernmünd- lich und auf elektronischem Weg (Email / Internet) entgegen. Der Reisevertrag soll mit den Formularen des Reiseveranstalters (Reise- anmeldung und Reisebestätigung) einschließlich sämtlicher Abreden, Nebenabreden und Vorgaben des Reisenden geschlossen werden. Bei Vertragsschluss erhält der Reisende durch E-Mail, Fax etc. die Reisebestätigung, die auch als Bestätigung des Vertrags dient und § 651d Abs. 3 S. 2 BGB entspricht. Sind beide Teile bei Vertragsschluss anwesend oder wird der Vertrag außerhalb der Geschäftsräume des Veranstalters geschlossen, so hat der Reisende Anspruch auf eine Be- stätigung des Vertrags in Papierform. 1.2. An die Reiseanmeldung ist der Reisende 10 Tage, bei Reiseanmel- dung in elektronischer Form 5 Tage gebunden. Innerhalb dieser Frist wird die Reise durch den Veranstalter bestätigt. 1.3. Telefonisch getätigte Reiseanmeldungen sind lediglich verbind- liche Reservierungen, worauf der Anmelder ausdrücklich hinzuwei- sen ist. Danach soll der Reisevertrag nach Ziffer 1.1. geschlossen werden. 1.4. Eine von der Reiseanmeldung abweichende oder nicht recht- zeitige Reisebestätigung ist ein neuer Vertragsantrag, an den der Veranstalter 10 Tage gebunden ist und den der Reisende innerhalb dieser Frist annehmen kann. 1.5. Buchungen im elektronischen Geschäftsverkehr richten sich nach den Erläuterungen auf unserer Internetseite sowie den dort ab- rufbaren Reisebedingungen. 1.6. Bei Reiseanmeldungen über Internet bietet der Reisende dem Veranstalter den Abschluss des Reisevertrags durch Betätigung des Buttons „Verbindlich Buchen“ verbindlich an. Dem Kunden wird der Eingang seiner Buchung (Reiseanmeldung) unverzüglich auf elektro- nischem Weg bestätigt (nur Eingangsbestätigung, keine Annahme). Die Annahme erfolgt durch die Reisebestätigung innerhalb von 3 Tagen. Im Übrigen sind die Hinweise für Buchung und Reisebestäti- gung auf der Internetseite maßgeblich. 2. Vermittelte Leistungen - weitere erst nach Beginn der Reise erbrachte Leistungen 2.1. Bei ausdrücklich und eindeutig im Prospekt, den Reiseunterlagen und den sonstigen Erklärungen als vermittelt bezeichneten zusätz- lichen Nebenleistungen (Besuch von Veranstaltungen etc.) sind wir nicht Veranstalter, sondern lediglich Vermittler i.S. des § 651v BGB. Als Vermittler haften wir insofern grundsätzlich nur für die Vermitt- lung (einschließlich von uns zu vertretender Buchungsfehler nach § 651x BGB), nicht jedoch für die vermittelten Leistungen selbst (vgl. §§ 675, 631 BGB). Unsere vertragliche Haftung als Vermittler ist aus- geschlossen, soweit nicht Körperschäden, Vorsatz oder grobe Fahr- lässigkeit vorliegen, Hauptpflichten aus dem Reisevermittlervertrag betroffen sind, eine zumutbare Möglichkeit zum Abschluss einer Ver- sicherung besteht oder eine vereinbarte Beschaffenheit fehlt. 2.2. Für Leistungen, die erst nach Beginn der Erbringung einer Pau- schalreiseleistung vom Reisenden bspw. am Urlaubsziel ausgewählt werden, ist ebenfalls Ziffer 2.1. maßgeblich. 3. Pass-, Visa- und gesundheitspolizeiliche Formalitäten 3.1. Der Veranstalter unterrichtet den Reisenden vor der Reiseanmel- dung über allgemeine Pass- und Visumerfordernisse einschließlich der ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa sowie über gesund- heitspolizeiliche Formalitäten des Bestimmungslands (einschließlich zwischenzeitlich eingetretener Änderungen). 3.2. Nach Erfüllung der Informationspflicht gemäß Ziffer 3.1. hat der Reisende selbst die Voraussetzungen für die Reiseteilnahme zu schaffen und die erforderlichen Reiseunterlagen mitzuführen, sofern sich der Veranstalter nicht ausdrücklich zur Beschaffung der Visa oder Reiseunterlagen bzw. Bescheinigungen etc. verpflichtet hat. 3.3. Kann die Reise infolge fehlender persönlicher Voraussetzungen nicht angetreten werden, so ist der Reisende hierfür verantwortlich, wenn dies allein auf sein schuldhaftes Verhalten zurückzuführen ist (z.B. ungültiges Visum, fehlende Impfung, etc.). Insofern gilt Ziffer 9. entsprechend. 3.4. Wir haften nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, auch wenn wir mit der Besorgung beauftragt wurden, es sei denn, wir haben eigene Pflichten schuldhaft verletzt.

Reisebeginn erklärt. Die Rechte des Reisenden bei Reisemängeln bleiben hiervon unberührt. 6.2. Erhebliche Vertragsänderungen sind nicht einseitig und nur unter den konkreten Voraussetzungen des § 651g BGB vor Reisebe- ginn zulässig, über die der Veranstalter ausdrücklich z.B. durch E-Mail, Fax, SMS oder in Papierform zu unterrichten hat. Der Reisende kann zurücktreten oder die angebotene Vertragsänderung bzw. Ersatzreise innerhalb der Annahmefrist des Veranstalters annehmen. Ohne frist- gemäße Erklärung des Reisenden gilt das Angebot des Veranstalters als angenommen. Im Übrigen ist § 651g Abs. 3 BGB anzuwenden. 6.3. Wird die erhebliche Änderung oder die Ersatzreise angenommen, so hat der Reisende Anspruch auf Minderung (§ 651m Abs. 1 BGB), wenn die Ersatzreise nicht mindestens gleichwertig ist. Ergeben sich durch die Änderung für den Veranstalter geringere Kosten, so sind dem Reisenden die geringeren Kosten zu erstatten (§ 651m Abs. 2 BGB). 7. Vertragsübertragung - Ersatzreisende 7.1. Der Reisende kann innerhalb einer angemessenen Frist, in jedem Fall bei Zugang nicht später als sieben Tage vor Reisebeginn in Pa- pierform, durch E-Mail, Fax etc. erklären, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Pauschalreisevertrag eintritt. 7.2. Der Veranstalter kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser die vertraglichen Reiseerfordernisse nicht erfüllt. 7.3. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, haften er und der Reisende dem Veranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten. Der Reise- veranstalter darf eine Erstattung von Mehrkosten nur fordern, wenn und soweit diese angemessen und ihm tatsächlich entstanden sind. 7.4. Der Veranstalter hat dem Reisenden nachzuweisen, in welcher Höhe durch den Eintritt des Dritten Mehrkosten entstanden sind. 7.5. Bis zum Reisebeginn kann jeder angemeldete Reiseteilnehmer verlangen, dass statt seiner Person ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. 8. Rücktritt des Reisenden vor Reisebeginn - Nichtantritt der Reise 8.1. Vor Reisebeginn kann der Reisende jederzeit vom Vertrag zu- rücktreten. Der Rücktritt sollte schriftlich oder in Textform (E-Mail, Fax) gegenüber dem Veranstalter erfolgen. Ausreichend ist der Rück- tritt gegenüber dem Reisevermittler. Maßgeblich ist der Zugang des Rücktritts bei dem Veranstalter oder Vermittler. 8.2. Tritt der Reisende vom Vertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, verliert der Reiseveranstalter den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. Der Reiseveranstalter kann jedoch eine angemessene Entschädigung für getroffene Reisevorkehrungen und für entstan- dene Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und mögliche anderwei- tige Verwendungen der Reiseleistungen zu berücksichtigen. Dieser Ersatzanspruch wird von uns vorbehaltlich Ziffer 8.3. abhängig vom Zeitpunkt des Rücktritts aus dem nachfolgend genannten Prozentsatz pauschaliert geltend gemacht: Unsere Entschädigungspauschalen bei Mehrtagesbusreisen bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 20 % vom 29. Tag bis zum 15. Tag vor Reisebeginn 35 % vom 14. Tag bis zum 8. Tag vor Reisebeginn 50 % vom 7. Tag bis einen Tag vor Reisebeginn 90 % Am Abreisetag oder bei Nichtantritt der Reise 95 % Unsere Entschädigungspauschalen bei Flug-, Schiffs- und/ oder Kombinationsreisen: bis zum 31. Tag vor Reisebeginn 50 % vom 30. Tag bis zum 16. Tag vor Reisebeginn 60 % vom 15. Tag bis zum 3. Tag vor Reisebeginn 80 % ab dem 2. Tag vor Reisebeginn bzw. bei Nichtantritt der Reise 95 % Tagesfahrten können bis 15 Tage vor Abfahrt gegen eine Bearbei- tungsgebühr von 5 EURO pro Vorgang umgebucht oder storniert werden. Umbuchungen oder Stornierungen von 14 bis 3 Tage vor Ab- reise berechnen wir mit 50 %. Umbuchungen danach sind wie Stor- nierungen und Neuanmeldungen zu betrachten. Bei Stornierungen bis Abfahrtstag oder bei Nichterscheinen berechnen wir 90 % des Reisepreises. Es ist zu beachten, dass im Reisepreis enthaltene Ein- trittskarten für Veranstaltungen wie bspw. Musicals/ Theater/ Parks oder Skipässe nicht erstattungs- oder umbuchungsfähig sind. Für Sondergruppenreisen z.B. Schiffsreisen im Vollcharter, Sonderver- anstaltungen wie bspw. Berr-Events können spezielle Storno- sowie

18

X_Reiseart_Kolumnentitel AGB's

Z_REISE_ZIEL_LAND_AUSGESCHRIEBEN STAND OKTOBER 2020

einer Reisedauer von weniger als zwei Tagen 48 Stunden - jeweils vor Reisebeginn. 12.4. Tritt der Reiseveranstalter vom Vertrag zurück, verliert er den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. 12.5. Der Veranstalter ist infolge des Rücktritts zur Rückerstattung des Reisepreises verpflichtet und hat die Rückerstattung unverzüg- lich, auf jeden Fall aber innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt, zu leisten. 13. Rücktritt des Veranstalters bei unvermeidbaren, außerge- wöhnlichen Umständen 13.1. Der Veranstalter kann vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten, wenn er aufgrund unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände an der Erfüllung des Vertrags gehindert ist und er den Rücktritt unver- züglich nach Kenntnis vom Rücktrittsgrund erklärt. 13.2. Durch den Rücktritt nach Ziffer 13.1. verliert der Veranstalter den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis, ist zur Rückerstattung des Reisepreises verpflichtet und hat insofern unverzüglich, auf jeden Fall aber innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt, die Rückerstattung zu leisten. 14. Reisemängel, Rechte und Obliegenheiten des Reisenden 14.1. Mängelanzeige durch den Reisenden Der Reisende hat dem Veranstalter einen Reisemangel unverzüglich anzuzeigen. Wenn der Veranstalter wegen der schuldhaften Unterlassung der Anzeige durch den Reisenden nicht Abhilfe schaffen konnte, kann der Reisende keine Minderung nach § 651m BGB oder Schadensersatz nach § 651n BGB verlangen. 14.2. Adressat der Mängelanzeige Reisemängel sind während der Reise beim Busfahrer oder Berr-Reiseleiter anzuzeigen. Ist ein Bus- fahrer oder Berr-Reiseleitung oder ein Vertreter des Veranstalters nicht vorhanden oder nicht vereinbart, sind Reisemängel, sofern eine schnelle Verbindung möglich ist, direkt beim Veranstalter oder der in der Reisebestätigung angeführten Kontaktstelle oder dem Reise- vermittler anzuzeigen (E-Mail, Fax, Telefonnummern ergeben sich aus der Reisebestätigung). 14.3. Abhilfeverlangen und Selbstabhilfe Der Reisende kann Abhilfe verlangen. Der Veranstalter hat darauf den Reisemangel zu be- seitigen. Adressat des Abhilfeverlangens ist der Busfahrer oder die Berr-Reiseleitung. Im Übrigen gilt Ziffer 14.2. (siehe oben). Wenn der Veranstalter nicht innerhalb der vom Reisenden gesetzten angemes- senen Frist abhilft, kann der Reisende selbst Abhilfe schaffen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen. Wird die Abhilfe verweigert oder ist sie sofort notwendig, bedarf es keiner Frist. Der Veranstalter kann die Abhilfe nur verweigern, wenn sie unmöglich ist oder unter Berücksichtigung des Ausmaßes des Reisemangels und des Werts der betroffenen Reiseleistung mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist. In diesen Fällen gilt § 651k Abs. 3 bis Abs. 5 BGB. Der Veranstalter ist verpflichtet, den Reisenden über Ersatzleis- tungen, Rückbeförderung etc. und Folgen konkret zu informieren und seine Beistandspflichten zu erfüllen (vgl. § 651q BGB). 14.4. Minderung Für die Dauer des Reisemangels mindert sich nach § 651m BGB der Reisepreis. Auf Ziffer 14.1. (siehe oben) wird verwiesen. 14.5. Kündigung Wird die Pauschalreise durch den Reisemangel er- heblich beeinträchtigt, kann der Reisende den Vertrag nach Ablauf einer von ihm zu setzenden angemessenen Frist kündigen. Verwei- gert der Veranstalter die Abhilfe oder ist sie sofort notwendig, kann der Reisende ohne Fristsetzung kündigen. Die Folgen der Kündigung ergeben sich aus § 651l Abs. 2 und Abs. 3 BGB. 14.6. Schadensersatz Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz nach § 651n BGB verlangen. Bei Schadensersatzpflicht hat der Veranstalter den Schadensersatz un- verzüglich zu leisten. 14.7. Anrechnung von Entschädigungen Hat der Reisende aufgrund desselben Ereignisses gegen den Veranstalter Anspruch auf Scha- densersatz oder auf Erstattung eines infolge einer Minderung zu viel gezahlten Betrages, so muss sich der Reisende den Betrag anrech- nen lassen, den er aufgrund desselben Ereignisses als Entschädigung oder als Erstattung nach Maßgabe internationaler Übereinkünfte oder von auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften nach § 651p Abs. 3 BGB erhalten hat. 15. Haftungsbeschränkung 15.1. Die vertragliche Haftung des Veranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, so- weit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahr-

Zahlungsbedingungen vereinbart werden, diese entnehmen Sie Ihren vorvertraglichen Informationen. 8.3. Dem Reisenden wird ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass der Anspruch auf Entschädigung nicht entstanden oder die Entschä- digung wesentlich niedriger als die angeführte Pauschale sei. 8.4. Nach dem Rücktritt des Reisenden ist der Veranstalter zur Rück- erstattung des Reisepreises verpflichtet. Die Rückerstattung hat un- verzüglich, auf jeden Fall aber innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rücktrittserklärung, zu erfolgen. 8.5. Abweichend von Ziffer 8.2. kann der Reiseveranstalter vor Reise- beginn keine Entschädigung verlangen, wenn am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhn- liche Umstände auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort er- heblich beeinträchtigen. Umstände sind unvermeidbar und außer- gewöhnlich i.S. dieses Untertitels, wenn sie nicht der Kontrolle der Partei unterliegen, die sich hierauf beruft und sich ihre Folgen auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Vorkeh- rungen getroffen worden wären. 9. Umbuchungen und Änderungen auf Verlangen des Reisenden 9.1. Grundsätzlich besteht nach Vertragsschluss kein Anspruch des Reisenden auf Änderungen des Vertrags. Der Veranstalter kann je- doch, soweit für ihn möglich, zulässig und zumutbar, Wünsche des Reisenden berücksichtigen. 9.2. Verlangt der Reisende nach Vertragsschluss Änderungen oder Umbuchungen, so kann der Veranstalter bei Umbuchungen etc. als Bearbeitungsentgelt pauschaliert 25 EURO verlangen, soweit er nicht nach entsprechender ausdrücklicher Information des Reisenden ein höheres Bearbeitungsentgelt oder eine höhere Entschädigung nach- weist, deren Höhe sich nach dem Reisepreis unter Abzug des Werts der vom Reiseveranstalter ersparten Aufwendungen sowie dessen bestimmt, was der Reiseveranstalter durch anderweitige Verwen- dung der Reiseleistungen erwerben kann. 10. Reiseabbruch Wird die Reise nach Reisebeginn infolge eines Umstandes abgebro- chen oder wird eine Leistung aus einem Grund nicht in Anspruch genommen, der in der Sphäre des Reisenden liegt (z.B. Krankheit), so hat der Veranstalter bei den Leistungsträgern die Erstattung ersparter Aufwendungen sowie erzielter Erlöse für die nicht in Anspruch ge- nommenen Leistungen zu erreichen, sofern es sich nicht um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder gesetzliche oder behördliche Bestimmungen dem entgegenstehen. 11. Kündigung bei schwerer Störung durch den Reisenden - Mit- wirkungspflichten 11.1. Der Veranstalter kann den Reisevertrag fristlos kündigen, wenn der Reisende trotz Abmahnung erheblich weiter stört, so dass seine weitere Teilnahme für den Veranstalter und/ oder die Reisenden nicht mehr zumutbar ist. Dies gilt entsprechend auch, wenn der Reisende sich nicht an sachlich begründete Hinweise hält. Dem Veranstalter steht in diesem Fall der Reisepreis weiter zu, soweit sich nicht er- sparte Aufwendungen und Vorteile aus einer anderweitigen Verwer- tung der Reiseleistung(en) ergeben. Schadensersatzansprüche des Veranstalters bleiben insofern unberührt. 11.2. Der Reisende soll die ihm zumutbaren Schritte (z.B. Information des Veranstalters) unternehmen, um drohende ungewöhnlich hohe Schäden abzuwenden oder gering zu halten. 12. Rücktritt des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindest- teilnehmerzahl 12.1. Der Veranstalter hat den Reisenden vor Reiseanmeldung und in der Reisebestätigung über Mindestteilnehmerzahl und Frist zu informieren. Soweit nicht anders beschrieben (Prospekt/ Katalog/ Information vor Buchung etc.), beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 15 Personen. 12.2. Der Veranstalter kann vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktre- ten, wenn sich für die Pauschalreise weniger Personen als die an- gegebene Mindestteilnehmerzahl angemeldet haben. 12.3. Ist die Mindestteilnehmerzahl nach Ziffer 12.1. nicht erreicht und will der Veranstalter zurücktreten, hat der Veranstalter den Rücktritt innerhalb der im Vertrag bestimmten Frist zu erklären, jedoch spä- testens bei einer Reisedauer von mehr als sechs Tagen 20 Tage, bei einer Reisedauer von zwei bis höchstens sechs Tagen 7 Tage und bei

lässig herbeigeführt wird, oder soweit der Veranstalter für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. 15.2. Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf diesen be- ruhende gesetzliche Bestimmungen, nach denen ein Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Be- schränkungen geltend gemacht werden kann, so kann sich der Ver- anstalter gegenüber dem Reisenden auf diese Übereinkommen und die darauf beruhenden gesetzlichen Bestimmungen berufen. 15.3. Auf Ziffer 14.7. (Anrechnung von Entschädigungen) wird ver- wiesen. 16. Verjährung - Geltendmachung 16.1. Die Ansprüche nach § 651i Abs. 3 Nr. 2., 4. bis 7. BGB sind gegen- über dem Veranstalter oder dem Reisevermittler, der die Buchung vorgenommen hat, geltend zu machen. 16.2. Die Ansprüche des Reisenden - ausgenommen Körperschäden - nach § 651i Abs. 3 BGB (Abhilfe, Kündigung, Minderung, Schadens- ersatz) verjähren in zwei Jahren. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Tage, an dem die Pauschalreise dem Vertrag nach enden sollte. 17. Verbraucherstreitbeilegung u. Online-Streitbeilegungsplattform 17.1. Unser Unternehmen Berr Reisen GmbH nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. 17.2. Online-Streitbeilegungsplattform: Die Europäische Kommission stellt unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten für Vertrags- abschlüsse über die Internetseite des Veranstalters oder mittels E-Mail bereit. 18. Beförderung und Zimmerbelegung 18.1. Die Beförderung erfolgt in modernen Reisebussen gemäß Leistungsbeschreibung. Auf Zubringerstrecken und in Ausnahme- fällen können auch Busse eingesetzt werden, die nicht dem ausge- schriebenen Komfort entsprechen. So behalten wir es uns bspw. vor, sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, die Fahrt in einem komfortablen Kleinbus (ohne WC) durchzuführen. Wir bitten um Verständnis, dass in allen Bussen striktes Rauchverbot besteht, es werden jedoch ausreichend Pausen eingelegt. Bei Fahrten, die mit unserem Liegebus ausgeschrieben sind, kann die Durchführung mit selbigem nicht garantiert werden. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Preisminderung, Umbuchung oder Stornierung. 18.2. Sitzplatzreservierungen führen wir gerne wenn möglich nach Ihren Wünschen durch. Jedoch besteht kein Rechtsanspruch auf be- stimmte Sitzplatznummern, da es jederzeit zu Busänderungen/ -ver- schiebungen beim Einsatzplan kommen kann. Dies beinhaltet auch die Sitzauswahl in unseren Liegebussen. 18.3. Ein Koffer bis 20 kg und ein Handgepäckstück pro Reisegast können kostenlos mitgeführt werden. Weitere Gepäckstücke können auf Anfrage gegen gesonderte Vergütung befördert werden (2. Koffer 5 EURO / Fahrrad 10 EURO pro Weg und nur auf Anfrage). 18.4. Bei Flug-, Schiffs- und/ oder Kombinationsreisen entnehmen Sie die Beförderungsdetails der entsprechenden Reiseausschreibung oder den vorvertraglichen Informationen. 18.5. Der Bezug der Zimmer ist i.d.R. erst nach 12.00 Uhr möglich. 18.6. Beim Entladen des Gepäcks ist dieses unverzüglich auf etwaige Schäden zu prüfen und umgehend beim Busfahrer zu melden. Rekla- mationen im Nachgang der Reise können nicht anerkannt werden. Ein entsprechender Haftungsanspruch ist folglich erloschen. Reiseveranstalter: Berr Reisen GmbH Kontaktadresse für Beistand und Mängelanzeige: Berr Reisen GmbH, Hermann-Oberth-Str. 4, 83052 Bruckmühl Tel: 08062 / 90 67 50, Email: info@berr-reisen.de Kundengeldabsicherer: R+V Allgemeine Versicherung AG, Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden, Tel: 0611 533 - 5859 Wenn Sie keine Werbung mehr von uns erhalten möchten, können Sie gem. Art. 21 DSGVO jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen. Teilen Sie dies schriftlich mit, ein Formular finden Sie auf unserer Website. Bildnachweis: Adobe Stock, Fotolia, Shutterstock, AZ-Grafikwerkstatt, SteveArt Fotografie, text³, pixabay bzw. Copyright am Bild. Wir danken allen Fremdenverkehrsämtern für die Bereitstellung diverser Bilder.

19

X_Reiseart_Kolumnentitel AGB's

Z_REISE_ZIEL_LAND_AUSGESCHRIEBEN STAND OKTOBE 2020

Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 Page 8 Page 9 Page 10 Page 11 Page 12 Page 13 Page 14 Page 15 Page 16 Page 17 Page 18 Page 19 Page 20

www.berr-reisen.de

Powered by